Pessoa lebt weiter …

Fernando Pessoa ist einer der bedeutendsten Lyriker Portugals. Unweit des schon erwähnten Mercado de Campo de Ourique ist ein Haus eingerichtet, in dem sein Schaffen bewahrt wird. Pessoa starb 1935. Im Stadtteil Chiado befindet sich das Café A Brasiliera, das als Geburtsort des Bica, des portugiesischen Espressos, gilt. Pessoa war hier offenbar Stammgast. Und so ist sein Stammtisch noch heute vor dem Café platziert und Fernando sitzt dort bis heute und steht freundlicherweise interessierten Passanten für ein gemeinsames Foto zur Verfügung.

Ach ja, wo wir gerade bei Geschichte sind. Fast seit Menschengedenken bilden Portugal und die Sardine eine Art Schicksalsgemeinschaft. Jedenfalls begegnet einem der kleine Fisch überall hier. Im Restaurant, auf T-Shirts und eben auch in der Dose. Ein Grund für mich, mir mal zwei Fachgeschäft anzusehen. Zunächst besuche ich die „Conserveira de Lisboa“ im Stadtteil Alfama. Familiengeführt und in wirklich historischem Ambiente wird hier jede Dose handverpackt.

Ein weiteres Fachgeschäft befindet sich in der Nähe des Cais de Sodré ein Laden mit dem Namen „Loja das Conservas“ hier findet man Produkte der meisten Hersteller und zahlreiche Infos dazu.

Ja, ihr seht richtig: Nuri Jahrgangssardinen für 60€.

Guten Appetit.